Am 20.02.2020 besuchten wir, um unseren Schwerpunkt „Mittelalter“ abzuschließen, die Hofjagd- und Rüstkammer. Dort haben wir gelernt, dass Erzherzog Ferdinand von Tirol viele dieser Rüstungen und Waffen berühmter politischer und militärischer Persönlichkeiten aus West- und Mitteleuropa sammelte.

Wir haben alte Ritterrüstungen bestaunt, die die Ritter bei Turnierkämpfen trugen. Das Pferd war für den Ritter sehr kostbar und wurde selbst durch eine eigene, sehr wertvolle Rüstung vor Verletzungen geschützt.

Wir durften sogar ein Kettenhemd anziehen, eine Panzerhand anprobieren und einen Helm tragen.

Weil die Dinge so kostbar und alt sind, zogen wir dabei weiße Handschuhe an!

Es war ein spannender Ausflug in eine weit zurückliegende Zeit für die 3A!