Im April erfuhren die Schüler:innen der 4C, dass das Projekt „MINTopia – Spielerisch durch die MINT-Welten“, an dem sie in diesem Schuljahr mit ihren Lehrerinnen Katharina Riegler und Claudia Resetar gearbeitet hatten, mit dem ersten Platz der „Robitopia Lernreise 2023/24“ ausgezeichnet wurde. Ausgeschrieben war der Wettbewerb für MINT-Projekte von der MINTality Stiftung, die sich der Förderung, Vernetzung und langfristigen Verankerung von innovativen, vor allem gender- aber auch anderen diversitätssensiblen MINT-Bildungsangeboten und -projekten mit Nachhaltigkeitsbezug widmet.

Am 28. Mai durfte die Klasse 4C ihren Gewinn der „Robitopia Lernreise 2023/24“ einlösen und eine spannende Tour durch das Happylab erleben. Schon beim Betreten waren wir von den modernen High-Tech-Geräten wie 3D-Druckern und Lasercuttern fasziniert. Bei der Führung wurde uns erklärt, wie diese Geräte funktionieren und was man damit alles machen kann.

Der Höhepunkt der Tour war, dass alle Schüler:innen eigene Schlüsselanhänger am Computer entwerfen und am Lasercutter herstellen durfte. Jede:r gestaltete ein individuelles Design, das wir stolz mit nach Hause nahmen.

Diese praktische Erfahrung weckte bei vielen das Interesse an Technologie und Design. Der Ausflug ins Happylab war ein echtes Highlight für die Klasse. Als krönender Abschluss des Ausflugs durfte ein Eis am Rückweg nicht fehlen.

Die feierliche Urkundenverleihung fand am 11. Juni im Rahmen des MINTality Sommerfests im k47 statt. In einer festlichen Atmosphäre, mit einem herrlichen Blick über die Stadt, wurde das herausragende Unterrichtsprojekt gewürdigt. Vertreter:innen der MINTality Stiftung sowie zahlreiche Gäste aus dem Bildungs- und MINT Bereich nahmen an der Veranstaltung teil.

Katharina Riegler, BEd MMEd